November 2018

Im aktuellen Rundbrief haben wir die neusten Entwicklungen unseres Tuns in Burma zusammengefasst10 Jahre Burmahilfe Leipzig sind für uns Gelegenheit, die Zeit einmal Revue passieren zu lassen. Mit dem aktuellen Rundbrief wollen wir euch mitnehmen auf einen kurzen Rückblick auf die Arbeit der vergangenen Jahre. Uns hat es gezeigt, wie aus einer spontanen Idee unter der Mitwirkung ganz vieler engagierter Menschen etwas entstehen kann, was jenseits staatlicher Hilfen möglich ist sowie tatsächlich und äußerst effektiv bei den Menschen in Burma ankommt. Wir werden auch in Zukunft unserer Engagement fortsetzen, weil wir davon überzeugt sind - selbst kleine Hilfen können einen Beitrag zur Verbesserung der Bildungssituation in einem Land leisten, welches gerade darin noch einen großen Entwicklungsbedarf in der Zukunft hat.

Den neuen Rundbrief könnt ihr hier lesen.

Juli 2018

Im aktuellen Rundbrief haben wir die neusten Entwicklungen unseres Tuns in Burma zusammengefasstAnders als in Deutschland derzeit herrscht in Burma gerade Regenzeit, kräftiges Grün bringt nicht nur Freude und Erfrischung für die Bauern in der Umgebung von Ta Ba Ay. Hier im Dorf herrscht derzeit gerade eine kleine Aufbruchstimmung - gemeinsam wird in der Dorfgemeinschaft kräftig gebaut. Die neue, durch zahlreiche Spender der Burmahilfe Leipzig ermöglichte Multifunktionsschule, nimmt bereits im 2. Geschoß deutliche Konturen an.

Was es sonnst noch an Neuigkeiten zu berichten gibt, könnt ihr gern im aktuellen Burmarundbrief nachlesen.

März 2018

Im aktuellen Rundbrief Nr.34 haben wir die neusten Entwicklungen unseres Tuns in Burma zusammengefasstIm aktuellen Rundbrief Nr. 34 haben wir die neusten Entwicklungen unseres Tuns in Burma zusammengefasst.

Die letzten Monate in Deutschland waren für uns geprägt durch sehr vielfältige Begegnungen und erfreuliche Geldspenden. Währenddessen schreiten die von uns unterstützten Projekten kontinuierlich voran und zeigen, dass es weiterhin sinnvoll und hilfreich ist, für benachteiligte Menschen, allen voran Kindern, in Burma kleine Unterstützungen im Alltag zu leisten, trotz aller aktuellen politischen Schwierigkeiten im Land.
Was es sonst noch Neues gibt, könnt Ihr im neuen Rundbrief nachlesen (PDF | 787 kB).

November 2017

Ashin SopakaDie Burmahilfe lädt zu vielfältigen Veranstaltungen gemeinsam mit dem burmesischen Mönch Ashin Sopaka ein.

11.11., 11.00 Uhr - Meditation in der vietnamesisch-buddistische Gemeinde Leipzig 
Pagode Phước Nghiêm, Kamenzer Straße 1, 04347 Leipzig,

www.phuocnghiemleipzig.de

12.11., 16.00 Uhr - Meditation im Yogazentrum So Hong Leipzig
Yogazentrum So Hong, Kochstr. 128, 04277 Leipzig (direkt neben dem Werk II)

14.11., 19.30 Uhr - Vortrag und Gespräch im Haus Steinstraße in Leipzig
http://haus-steinstrasse.de/events/burmesische-einblicke/

18.11., 19.00 Uhr - Vortrag und Gespräch im Allerweltshaus Köln
http://www.allerweltshaus.de/

Gerne weitersagen, wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und spannende Begegnungen!

September 2017

Auch in den letzten Wochen und Monaten ist wieder einiges in den von uns unterstützten Dörfern und Schulen passiert.Auch in den letzten Wochen und Monaten ist wieder einiges in den von uns unterstützten Dörfern und Schulen passiert. So konnten wir u.a. einen großen, wartungsfreien Wasserfilter in einem Dorf installieren, den Shelterbau (für Sturm- und Hochwasserschutz) weiter vorantreiben und erste Erfolge im Betreiben der Anlaufstelle für Straßenkinder in Monywa verzeichnen. Wie das alles zusammenpasst und was es sonst noch Neues gibt, könnt Ihr im neuen Rundbrief nachlesen (PDF | 160 kB).

April 2017

Es war für uns emotional sehr bewegend, diesen Unterricht an allen Tagen mit zu begleiten. Der Bildungsstand insbesondere die Englischkenntnisse der Kinder haben uns sehr positiv überrascht und sind ein schönes Beispiel dafür, was mit Engagement und Begeisterung auch in einer sehr entlegenen Gegend möglich ist.Im März haben wir all die von uns unterstützen Projekte vor Ort besucht - sind dabei auf engagierte Menschen gestoßen, haben konstruktive Gespräche geführt und konnten weitere notwendige Unterstützungen für die Zukunft zusagen.
Wir erlebten zaghafte Veränderungen im Land hautnah und müssen zugleich aber auch akzeptieren, dass unserem Handeln Grenzen gesetzt sind - darüber und einiges mehr könnt Ihr im nachfolgenden Rundbrief nachlesen (PDF | 407 kB).

Dezember 2016

Anschaffung eines neuen Bootes - DELTA QUEENWie schon vor einiger Zeit angekündigt, ist die neue "DELTA QUEEN" zwischenzeitlich zu Wasser gelassen und hilft den Bewohnern in einem kleinen Dorf in der Nähe von Pyapon auf vielfältige Art und Weise.
Ganz aktuell suchen wir dringend einfache englischsprachige Bücher und Hefte, die zur Unterstützung einer fahrenden Bibliothek in Burma verwendet werden sollen.

Näheres zu beiden Themen könnt Ihr gern im aktuellen Burmarundbrief nachlesen (PDF | 228 kB).

Oktober 2016

Anschaffung eines neuen BootesWieder einmal gibt es schöne Neuigkeiten, verbunden mit einem neuen Projekt. Dank einer großzügigen Geburtstagsspende in Höhe von 2.500€ von Hasso Bräuer aus Hamburg ist es uns möglich, demnächst für ein kleines, armes Dorf im Ayarwaddy - Delta ein neues Boot anzuschaffen. Dies soll die Dorfbewohner beim Transport notwendiger Güter unterstützen und zugleich in der Zukunft den Tourismus in der Region ankurbeln. Dafür möchten wir uns bei allen Spendern ganz herzlich bedanken und werden über den weiteren Fortgang in Kürze in einem Rundbrief ausführlicher berichten.

Juni 2016

Ein Kind meldet sich im UnterrichtIn Burma können wir immer mehr die begonnenen Veränderungen wahrnehmen, alles zu bewerten liegt uns dabei fern. Ganz entscheidend für uns ist allerdings, das Bildung in der Prioritätensetzung der neuen Regierung einen hohen Stellenwert einnimmt. Das bekräftigt uns in unseren Anstrengungen, für die von uns unterstützten Projekte weiterhin gute Rahmenbedingungen zu schaffen. Wie das konkret aussieht und wie wir dabei die Spendengelder in den vergangenen 2 Jahren eingesetzt haben, könnt Ihr im aktuellen Burmarundbrief Nr. 30 lesen (PDF | 110 kB).

Dezember 2015

In ausgedehnten Gesprächen mit den Äbten der Klöster haben wir die weiteren notwendigen Schritte der zukünftigen Unterstützung besprochen. Im November waren wir wieder vor Ort in Burma und haben all die von uns unterstützen Schulen besucht. Wir waren begeistet, welche positiven Entwicklungen diese genommen haben. In ausgedehnten Gesprächen mit den Äbten der Klöster haben wir die weiteren notwendigen Schritte der zukünftigen Unterstützung besprochen, haben uns mit den Lehrern ausgetauscht und selber Unterrichtsstunden abgehalten. Mehr darüber könnt ihr im Rundbrief Nr. 29 lesen. (PDF | 234 kB).

September 2015

Ein Kind zeichnet im UnterrichtAuch in den letzten Wochen ist an den von uns unterstützten Schulen wieder einiges passiert, kleine Fortschritte zur Verbesserung der Lernsituation für die Schüler und einiges mehr. Für die Zukunft sind wieder größere Schritte geplant, mehr dazu könnt Ihr in unserem neuen Rundbrief nachlesen (PDF | 110 kB).

August 2015

Im Zeitraum der Schulferien konnten so die Lehrer weiter qualifiziert sowie die Ausstattung der Räume und die Ausstattung mit Unterrichtsmaterialien kontinuierlich verbessert werden.In Anbetracht der medial kaum beachteten Flutkatastrophe in Burma, Bangladesch und Indien sowie der weltweiten Flüchtlingsströme fällt es nicht leicht, sich auf unsere kleinteilige, regional begrenzte Unterstützung zu fokussieren. Im Rahmen der uns als kleiner Verein zur Verfügung stehenden logistischen Möglichkeiten und den verfügbaren finanziellen Mitteln setzen wir weiter den Schwerpunkt auf die von uns unterstützten Schulen und Kinder. Im Zeitraum der Schulferien konnten so die Lehrer weiter qualifiziert sowie die Ausstattung der Räume und die Ausstattung mit Unterrichtsmaterialien kontinuierlich verbessert werden. Weitere Unterstützungen sind in unmittelbarer Vorbereitung.

März 2015

Kind schreibt in einem HeftIn den letzten Wochen ist an der von uns unterstützten Schule so einiges neues passiert, viele kleine Schritte, die sich zu einem größeren Bild mit einer zusätzlich guten Aussicht zusammenfügen. Dank der Unterstützung zahlreicher Spender, tatkräftiger Helfer und engagierter Unterstützer konnten für die Kinder und Lehrer wieder einige Verbesserungen initiiert werden, die Details könnt Ihr im aktuellen Rundbrief lesen.

September 2014

5 Jahre Burmahilfe Leipzig e.V.5 Jahre Burmahilfe Leipzig e.V. - ein erfreulicher und zugleich passender Anlass, uns bei allen engagierten Unterstützern und fleißigen Spendern der letzten Jahre auf das Herzlichste zu bedanken - ohne Euch wären die vielen kleinen und großen Erfolge für die Menschen in Burma nicht realisierbar gewesen! Wir möchten deshalb den neuen Rundbrief nutzen, um ein kurzes Resümee unserer Arbeit zu ziehen und einen Ausblick in die Zukunft zu wagen, wie das konkret aussieht, lest Ihr hier.

Juli 2014

Rundbrief Nr. 25In den vergangenen Wochen konnte wieder einiges an den von uns unterstützten Schulen in Burma verbessert werden - in der Klosterschule bei Yangon haben alle Lehrer den von uns finanzierten Computertrainingskurs erfolgreich absolviert und können damit das neu eingerichtete Computerkabinett für sich und gemeinsam mit den Schüler nutzen. Für die unterstützte Klosterschule im Ayawaddy-Delta und für das gesamte Dorf stehen Überlegungen zum Bau eines „farm shelter“ an und auch die Blindenschule bei Meiktila konnte eröffnet werden - näheres darüber könnt ihr im aktuellen Rundbrief lesen.

Februar 2014

Computer in unserer Schule

Lange hat der von DHL spendierte Frachtflug mit verschiedenen Hilfsgütern für unsere Schulen nach Burma gebraucht, viel schneller funktionierte es mit der praktischen Umsetzung vor Ort. Seit einigen Tagen verfügt die von uns unterstützte Klosterschule in Ah Lant Chaung über eines der ersten Computerkabinette im Land und derzeit läuft erfolgreich der erste Trainingskurs für die Lehrerinnen und Mönche.

Der durch Mitgliedsbeiträge gedeckte Sachkostenanteil unserer Arbeit im vergangenen Jahr betrug lediglich 68,84€ - mit ein wenig Stolz können wir sagen, dass wieder 100% der Spendengelder unmittelbar für die Unterstützung vorrangig der Kinder in Burma eingesetzt werden konnten.

Im neuen Jahr wird der Schwerpunkt unserer Arbeit in der qualitativen Verbesserung der Bildung an den von uns unterstützten Schulen liegen und dazu wollen wir notwendige Rekonstruktionsarbeiten an der Schule im Ayawaddy-Delta finanzieren, hierfür benötigen wir noch kräftige Unterstützung. Darüber und noch so einiges mehr könnt Ihr im aktuellen Rundbrief lesen.

Laufende Projekte 2016

Unterstützung einer Klosterschule in Ah Lant Chaung (bei Yangon)

  • Übernahme von Lehrergehältern
  • Organisation und finanzielle Unterstützung bei der Qualifikation der
 Lehrerinnen und Lehrer
  • Reparatur und teilweise Neuanschaffung von Computerausstattung
  • Unterstützung einzelner, besonders bedürftiger Personen sowie
 Transportkosten für Kinder und Material
  • 1
  • 2

 

Bau einer neuen Schule in Ma Yan im Ayawaddydelta

Geplant ist ein Neubau unserer alten Schule in Steinbauweise. Nach der Fertigstellung sollte dieses Haus als Unterrichtsraum für eine neu entstehende 5.Klasse dienen und zugleich Gemeinschaftsraum für die wachsende Dorfgemeinschaft werden.

Umgesetzt wurde bereits die Trockenlegung des Geländes und die Herstellung der neuen Bodenplatte

  • 1
  • 2

 

Unterstützung der Schule in Ma Yan im Ayawaddydelta

  • Übernahme von Lehrergehältern
  • Unterstützung einzelner, besonders bedürftiger Personen sowie
 Transportkosten für Kinder und Material
  • 1
  • 2
  • 3

 

Juli 2013

Bau des von der Burmahilfe finanzierten 3. Schulgebäudes im Kloster in Ah Lant ChaungNeue Schule eingeweiht und  Crowdfunding - Projekt erfolgreich finanziert

Es ist geschafft - mit Freude und wenig Stolz können wir berichten; der Bau des von der Burmahilfe finanzierten 3. Schulgebäudes im Kloster in Ah Lant Chaung ist erfolgreich abgeschlossen und wird seit Ende Juni durch die Kinder freudig genutzt. Ein besonderes Dankeschön an Elmar und Uwe Garrecht für die großzügige Spende und Ei Thu für die perfekte Organisation vor Ort.  Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie gemeinsam mit den Dorfbewohnern wurde das Gebäude seiner Bestimmung übergeben. Damit verbunden ist auch der erstmalige Start einer 9. Klasse mit 23 Schülerinnen und Schüler an dieser Schule. Jetzt besteht die Möglichkeit, dass quasi die mittlere Reife abgelegt werden kann und somit deutlich bessere Vorraussetzung für weiterführende berufliche Qualifizierung bestehen. Insgesamt wird die Schule inzwischen von über 750 Kindern besucht. Als nächsten Schritt möchten wir die Ausbildung mit einem kleinen Computerkabinett weiter qualifizieren, dazu laufen bereits erste Vorbereitungen.

Ebenso glücklich sind wir, dass das im Mai 2013 beschriebene Crowdfunding-Vorhaben gemeinsam mit dem Fotografen Michael Bader und zahlreichen Unterstützen erfolgreich finanziert wären konnte - herzlichen Dank an alle Beteiligten! Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Druck des Buches "100 Faces of Myanmar" und noch im August soll es dann vorliegen - wir freuen uns darauf und werden noch einmal gesondert darüber informieren.

März 2013

Spotted Quoll

Das neue Jahr beginnt für uns mit einem sehr erfreulichen Meilenstein unserer Hilfsbemühungen für die Menschen in Burma. Nach langen Bemühungen, vielen Gesprächen vor Ort und elekektronischen Briefen ist es jetzt soweit - wir möchten ein weiteres Schulgebäude in der schon von uns unterstützten Klosterschule in An Lant Chaung bei Yangon für die dortigen 735 Schüler errichten lassen. Das stimmt uns sehr froh und hoffnungsvoll, mehr dazu im aktuellen Rundbrief.

Im April startet wieder der Leipzig Marathon, wir werden selbst aktiv dabei sein und suchen noch möglichst viele Entusiasten, die für die Burmahilfe Leipzig laufen möchten und gleichzeitig Unterstützer, die den Ergeiz der Läufer zugunsten der Menschen in Burma honorieren - bitte meldet Euch bei uns, wenn Ihr den einen oder andern Part übernehmen wollt - wir freuen uns sehr über rege Beteiligung.

Mai 2013

 Crowdfounding – Vorhaben mit dem Fotograf Michael Bader und der VisionBakery Erstmalig beteiligen wir uns an einem Crowdfounding - Vorhaben mit dem Fotograf Michael Bader und der VisionBakery - aus einer Idee soll ein Projekt werden. Bei einer Reise durch das Land portraitierte Michael sehr einfühlsam zahlreiche Menschen und typische Landschaften. Diese sollen in einem Bildband veröffentlicht werden, dessen Verkaufserlös er komplett der Burmahilfe Leipzig spendet - dafür ganz herzlichen Dank!!

Wie das ganze funktioniert, erfahrt Ihr hier www.VisionBakery.com/Burma-Schulprojekt.

Bitte unterstützt uns dabei und informiert darüber möglichst viele Freunde und Interessierte darüber, damit wir ganz viele werden und das Vorhaben gelingt...

Parallel dazu können wir mit Freude darüber berichten, das der Baubeginn unsers 3. Schulgebäudes in Ah Lant Chaung begonnen hat. Auch die Finanzierung der Lehrer ist gesichert – dies alles und noch einiges mehr in dazu in unserem aktuellen Rundbrief.

100 FACES OF MYANMAR

100 FACES OF MYANMARDer Bildband mit Fotografien von Michael Bader wurde via Crowdfunding auf der Plattform VisionBakery umgesetzt. Über 100 Unterstützer waren von dem Projekt überzeugt und haben sich finanziell daran beteiligt. Dafür erhielten sie nach Projektende verschiedene Gegenleistungen. Wir freuen uns besonders, dass unser Buch ab sofort auch in der Buchhandlung Fleischmann in Leipzig Connewitz, Wolfgang-Heinze-Str. 12A, zum Verkauf angeboten wird.

Für alle, die nicht in Leipzig wohnen: zum Preis von 30 € versenden wir das Buch auch an Euch.

Der gesamte Erlös des Buchverkaufes fließt in die Arbeit unserer Burmahilfe.